Suche

Beratung in Sicherheitsfragen

Einbruchschutz

Weiterempfehlen Drucken

Polizeiliche Beratung zu Sicherheitsfragen für Mitglieder von Haus & Grund Stuttgart

Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für die Betroffenen neben finanziellen Verlusten auch einen
Polizeiliche-Beratunggroßen Schock.

Hupke_PolizeiDie Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwere psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, machen häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Doch dies muss nicht sein. Polizeiliche Erfahrungen zeigen, dass man Einbrüchen wirksam vorbeugen kann, ohne Haus und Wohnung zur „Festung“ umbauen zu müssen. Schon einfache technische Maßnahmen
können das Einbruchrisiko erheblich minimieren. Zu diesem Zweck berät Polizeihauptkommissar Reinhard Hupke vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg interessierte Immobilieneigentümer in Sachen Einbruchprävention im Eigenheim. Bei Renovierungs- oder Umbauarbeiten von Immobilien im Bestand gibt es die Möglichkeit, für den Einbau einbruchhemmender Produkte eine staatliche Förderung bzw. einen Zuschuss zu erhalten. Die Informationen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finden Interessierte unter: www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilie/Einbruchschutz/









Thomas Krauß, Kriminalhauptkommissar,
Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Sprechzeiten – Anmeldung (nur für Mitglieder)

Termine für Sicherheitsberatung, Gerokstraße 3, 70188 Stuttgart

Nur für Mitglieder – nur nach vorheriger Anmeldung 0711 210 48-0

Jeden 3. Dienstag im Monat
14:30–16:00 Uhr (Beratung im 30-Minuten-Takt)